Handys

Samsung Galaxy Grand Duos

Samsung Galaxy Grand Duos
  • 5,0 Zoll Touchdisplay
  • 8 Megapixel Kamera
  • WLAN, HSDPA, Bluetooth
  • Android 4.1 Jelly Bean
  • 1,2GHz Dualcore Prozessor

Bei Amazon für € kaufen

Samsung ergänzt sein Portfolio an Smartphones mit Dual-SIM Slot durch ein Gerät mit sehr großem Display. Das Samsung Galaxy Grand Duos. Während weitere Dual-SIM Geräte von Samsung eher durch eine Ausstattung im Einsteigerbereich auffallen, macht das Grand allein durch das Display einen deutlich besseren Eindruck. Dennoch siedelt sich das Gerät lediglich im Mittelklassefeld der Smartphones an.

Design: Samsung-Design wie gewohnt

Seit zwei Jahren präsentieren sich alle Smartphones aus der Galaxyreihe von Samsung in einer komplett einheitlichen Designsprache. Die Ähnlichkeiten gehen sogar so weit, dass manche Geräte kaum von anderen unterschieden werden können. Auch das Galaxy Grand Duos ist da nicht anders. Auf den ersten Blick meint man vielleicht ein Galaxy S3 oder S4 in der Hand zu haben. Insbesondere der leicht abgerundete physische Homebutton auf der Vorderseite ist typisch Samsung. Auch die Rückseite unterscheidet sich nur minimal von anderen Samsung-Smartphones. Die Kamera samt LED Leuchte befindet sich im oberen Bereich. Gleich daneben verbaut der Hersteller den Lautsprecher für alle Multimediainhalte. Das gesamte Gehäuse ist aus Polycarbonat gefertigt und zieht durch den glänzenden Look schnell Fingerabdrücke an. Der Akkudeckel ist im Gegensatz zu vielen anderen Smartphones abnehmbar. Das Gerät wiegt stattliche 162 Gramm und ist damit ein richtiges Schwergewicht. Die Abmessungen betragen 143.5 x 76.9 x 9.6 mm.

Technische Daten: Großes Display, wenig dahinter

Auffallend am Samsung Galaxy Grand Duos ist natürlich der überaus große 5 Zoll Touchscreen, zwar sind bereits einige Modelle auf dem Markt, die über ein 5 Zoll großes Display verfügen, allerdings schindet diese Größe noch immer Eindruck. Man ist gewillt zu denken, dass es sich um ein hochwertiges Gerät handelt. Bei genauerer Betrachtung fallen allerdings einige Mängel auf. Das Display bietet nur eine magere Auflösung von 480×800 Pixeln und hat damit eine Pixeldichte, die unterhalb 200ppi. Das ist für heutige Verhältnisse äußerst niedrig, da man Pixel leicht mit bloßem Auge erkennen kann. Schriften und Bilder wirken etwas verwaschen und allgemein macht das Display keinen klaren Eindruck. Ausgeliefert wird das Grand Duos mit der Android Version 4.1, über die Samsung seine eigene TouchWiz UI legt. Auch hier wäre die aktuellere Version 4.2 durchaus angebracht gewesen. Angetrieben wird das Smartphone durch eine Dual-Core Prozessor mit jeweils 1,2GHz Leistung. Das sollte für alltägliche Aufgaben ausreichen, genauso wie für die meisten Apps. Nur rechenintensive Spiele oder Apps können möglicherweise manchmal etwas ruckeln. Auch der 1GB große Arbeitsspeicher liegt im Mittelfeld und reicht für die meisten Aufgaben aus. Der ein oder andere Ruckler bei der Bedienung ist jedoch nicht auszuschließen. Ansonsten verfügt das Galaxy über die Standardausstattung, wie Bluetooth, WLAN-n, GPS und HSDPA. LTE und NFC sind allerdings nicht mit an Bord. Der interne Speicher kann durch eine microSD um bis zu 64GB erweitert werden, was vor allem wichtig ist, wenn man Multimediadateien auf dem Handy speichern möchte. Die rückseitige Kamera des Galaxy Grand Duos schießt Fotos mit 8 Megapixeln Qualität und reicht damit gut für den schnellen Schnappschuss zwischendurch. Den Akku hat Samsung allerdings wieder recht knapp bemessen. Die Kapazität von 2.100mAh dürfte bei intensiver Nutzung bereits nach weniger als einem Tag nicht mehr ausreichen, sodass das Gerät häufig an die Steckdose muss.

Fazit: Displayprotz mit Schwächen

Samsung setzt mit dem Galaxy Grand Duos auf den Trend zu immer größeren Displays. Um den günstigen Preis des Geräts allerdings zu erreichen muss der Nutzer einige Einschnitte in der Ausstattung verkraften. Das Display ist zwar groß, aber auch pixelig. Die technische Leistung befindet sich im Mittelfeld und nicht für rechenintensive Anwendungen geeignet, außerdem möchte das Smartphone sehr oft an die Steckdose. Wer jedoch mit diesen Einschränkungen leben kann, der bekommt ein Smartphone mit Standardausstattung, welches die meisten Aufgaben des täglichen Lebens mühelos meistert.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: